TikTok Influencer auf der Überholspur

June 15, 2020

Lustige Grimassen, synchrone Mundbewegungen zu bekannten Songs und mitreißende Tanzeinlagen – das alles innerhalb von 15 bis 60 Sekunden. Hier ist von nichts anderem die Rede als von der Lip-Sync App TikTok, ehemals auch Muscial.ly genannt. Comedy, Musik und Tanz spielen in dieser App eine wesentliche Rolle. Mittels der gedrehten Kurzvideos ist es möglich eine Vielzahl an Nutzern weltweit zu erreichen. Dass TikTok als Social Video Plattform der Marketing Welt nicht vorbehalten bleibt ist klar. Doch was macht TikTok Influencer so attraktiv für Marken?

Inhalt

  1. Die Entstehung von TikTok
  2. Funktionen von TikTok
  3. Influencer Marketing auf TikTok
  4. TikTok Ads
  5. Top TikTok Accounts
  6. Best Practice
  7. Wie wird sich TikTok in Zukunft entwickeln?
  8. Zusammenfassung

1. Die Entstehung von TikTok

Die kostenlose App TikTok, welche im Ursprungsland China als „DouYin“ bekannt ist, gilt auch hier längst als angekommen. Im chinesischen Markt ist das Videoportal für Lippensynchronisation schon länger fest etabliert. In der westlichen Welt integrierte sich zunächst die App Musical.ly, welche als Pendant zu TikTok verstanden werden kann, allerdings war Musical.ly bereits 2 Jahre zuvor auf dem Markt. Im Jahr 2017 wurde Musical.ly jedoch von TikTok für eine Milliarde US-Dollar aufgekauft. Das Mutterunternehmen „Bytedance“ will sich dadurch schneller in der westlichen Welt etablieren.

Zusammenfassend erklärt TikTok´s Head of Global Marketing, Stefan Heinrich, die Social Video Plattform mit folgenden Worten:

„TikTok ist für Menschen, die lockere, sorgenfreie, trendige, echte Kurzvideos mögen“.

Dies kommt bei den Social Media Nutzern offensichtlich an, schließlich werden weltweit bereits rund 800 Millionen aktive Nutzer (Stand: Ende 2019) auf TikTok gezählt und 2018 war die Social Video App die weltweit am vierthäufigsten heruntergeladene App. Damit läuft sie sogar Social Media Plattformen wie Instagram und Snapchat den Rang ab. In insgesamt 135 Ländern gehört die App zu den Top 25 der heruntergeladenen Apps. In Europa gilt Deutschland als das Land, in welchem die App am meisten genutzt wird. Es lassen sich dabei 4,1 Millionen aktive Nutzer auf der Plattform in Deutschland zählen. Diese öffnen das Social Video Portal ca. 8-mal pro Tag und widmen ca. 39 min täglich der App.

Gerade in den Anfangszeiten stand die Plattform TikTok oftmals in der Kritik. Anstößige und nicht plattform-konforme Inhalte machten die Runde und verbreiteten sich schnell. Daraufhin verschärfte TikTok seine Richtlinien und Kontrollen. Heute ist TikTok vor allem für fröhliche Tanzvideos oder Pranks bekannt und hat sein Image somit gekehrt. Aktuell baut die Plattform auf immenses Wachstum, was sie durch TV Kampagnen sowie Anzeigen auf Youtube und Instagram vorantreibt. Zudem baut TikTok auf den Einsatz von Influencern auf Instagram, welche dort mit TikTok Videos werben.

2. Die Funktionen von TikTok

Bei TikTok handelt es sich nicht nur um „normale Karaoke Videos“. Innerhalb von 15 bis 60 Sekunden können Nutzer ihren Followern zeigen, was sie in Musik, Tanz und Comedy zu bieten haben. Durch folgende Funktionen kann sich TikTok definieren:

  • Lip Sync: Das wohl bedeutendste Aushängeschild von TikTok. Hier werden die Lippen zu einem Lied / Text synchron bewegt.

  • Musikausschnitte: Auf TikTok besteht eine große Auswahl an Musiktiteln. Hierbei ist nahezu jeder Musikgeschmack vertreten. Zudem bietet die Plattform auch Comedy Ausschnitte bekannter Komiker zum nachsprechen.

  • Filter: Ähnlich wie bei der Konkurrenz Snapchat, können während der Aufnahme von Videos Gesichts-Filter verwendet werden.

  • Virtuelle Objekte: Zusätzlich ist es möglich 3D Objekte einzufügen, welche für einen visuellen Effekt sorgen und das Video aufpeppen.

  • “Duet” und “Reaction”: Anhand dieser Features können User miteinander interagieren und gemeinsamen Content erschaffen.

  • Challenges: Unter Challenges werden themenbezogene Videos verstanden, welche von TikTok Nutzern mit einem bestimmten Hashtag versehen werden. Beispielsweise kann die App für die 100 Tage Challenge, unter dem Hashtag #100daychallenge, 701 Millionen Videos von TikTok Nutzern verzeichnen.

Aufgrund des einfachen Designs ist die Social Video App leicht Hand zu haben. Wird die App geöffnet, so erscheint direkt vorgeschlagener Content anstatt einem Anmeldefenster. Mit einem Swipe nach oben, kommt man zum nächsten Video und kann weitere Inhalte entdecken. Die schnelllebigen Inhalte und die besondere Aufbereitungsart verführen somit zu einer langen Verweildauer. Man möchte ständig den nächsten Clip sehen. Um das Interesse der User zu wecken, ist dabei vor allem der Anfang des Videos wichtig. Generell sind meist die ersten drei Sekunden dafür entscheidend, ob der Betrachter weiterscrollt oder dran bleibt.

Natürlich ermöglicht die App auch anderen TikTok Influencern zu folgen, um stets up-to-date bezüglich neuer Videos zu sein. Zudem können TikTok Influencer in ihrem Profil andere Social Media Accounts verlinken.

3. Influencer Marketing auf TikTok

Als erfolgreiche Social Video Plattform macht auch TikTok vor Influencer Marketing nicht halt. Gerade jetzt zu Beginn lohnt es sich bei TikTok als Vorreiter auf Influencer Marketing zu setzen und das Potenzial der Plattform zu nutzen. Tik Tok ist vor allem geeignet, um eine junge Zielgruppe zu erreichen. Der Großteil der Nutzer ist jünger als 23 Jahre. TikTok ist zudem noch relativ preisgünstig, im Vergleich zu anderen Social-Media-Kanälen. Dabei gilt es jedoch eine kluge Mechanik zu entwickeln und nicht wie ein Marketingmanager, sondern wie die TikTok-Community zu denken.

Beliebt und somit für Marketing-Zwecke geeignet, sind bei TikTok vor allem kreative Videos, Challenges und Hashtag-Kampagnen. So kann wiederum User-generated Content durch die TikTok Community entstehen, der weitere Reichweite generiert. Zu einem bestimmten Hashtag werden die User dazu aufgefordert, eigene passende Videos zu produzieren. Dabei ist es sinnvoll solche Aktionen durch Influencer zu starten und bekannt zu machen, um möglichst viele User zu erreichen.

Eines der bekanntesten Beispiele einer so genannten Hashtag-Challenge ist das Modelabel Guess. Das Label rief sowohl beliebte Influencer, als auch deren Community unter dem Hashtag #InMyDenim dazu auf, sich zu Beginn ungestyled in Jogginghose zu präsentieren. Im nächsten Schritt sollten sie dann zu einem Guess-Outfit wechseln. Dadurch wurden circa 30 Millionen Clips unter diesem Hashtag gepostet. So konnte neben einer riesigen Reichweite und hoher Brandawareness, außerdem eine öffentliche Identifikation der User mit der Marke geschaffen werden und der Traffic auf den eigenen Markenkanälen konnte deutlich erhöht werden. Dies bedeutet im nächsten Schritt auch steigende Bekanntheit und somit steigende Umsätze der Marke. Damit ist dies ein Paradebeispiel wie Marketing auf TikTok funktionieren kann.

Die User entdecken dabei neue Inhalte vor allem über die „Für dich“-Seite. Diese geschieht durch einen Algorithmus, der die Videos anhand der bisherigen Sehgewohnheiten aussucht. Entscheidend ist dabei der Unterhaltungswert, Abonnements sind nur zweitrangig. So kommt es oft vor, dass die Zahl der Zuschauer auf einem Video die Anzahl der Follower bei Weitem übersteigt. Etwas, das zum Beispiel bei Instagram nur sehr selten der Fall ist. Somit zeigt sich, dass beim Marketing auf TikTok nicht zwingend auf die großen Accounts gesetzt werden muss. Kreative und unterhaltsame Videos können auch viral gehen, wenn sie von kleineren Accounts veröffentlicht werden – entscheidend ist der Inhalt!

4. TikTok Ads

Um über TikTok professionelles Marketing zu betreiben und Ads zielgruppengenau schalten zu können, benötigt man einen TikTok Advertising Account. Nach dem Anlegen des Accounts wird dieser erstmal von TikTok geprüft. Nach Freigabe kann gestartet werden.

Für die Ads selbst gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie diese geschaltet werden können:

  • In-Feed Video: Die Ads erscheinen im normalen Home Feed der TikTok User auf der „Für Dich“ Seite.
  • Brand Takeover: Diese Ad erscheint wenn die TikTok User die App öffnen und lässt sich mit einem Call-to-Action, etwa dem Link auf eine Microsite, verknüpfen. Der Screen wird für einige Sekunden komplett übernommen und wechselt dann in eine “In-Feed Video” Ad.
  • Hashtag Challenge: Hier erscheint die Ad auf der “Entdecken“ Seite. Sie fordert die User auf, sich an Challenges zur Erstellung von User Generated Content zu beteiligen.
  • Branded AR Content: Diese Ad erscheint als branded Filter, Sticker oder anderer 2D/3D/AR Content, der durch die User in ihren Videos genutzt werden kann.

Ebenso wie beim organischen Content, bieten sich hier noch viel Potenzial. Erst wenige Marken setzen auf TikTok Ads. Somit ist der Markt für bezahlte Werbung auf der Plattform TikTok noch lange nicht erschöpft.

5. Top TikTok Accounts

Weltweit die erfolgreichste Tiktokerin ist @charlidamelio. Mit aktuell über 56,7 Millionen Followern auf TikTok (Stand 19. Mai 2020) verfolgt eine riesige Community, was die US-Amerikanerin auf ihrem Account teilt. Zu den größten TikTok Influencern aus Deutschland (Stand 13.05.2020) zählen neben falcopunch (8.4 Mio. Follower) und youneszarou (5.4 Mio. Follower) seit neustem auch wieder Lisa und Lena (lisaandlena) (Stand 13.Mai 2020: 5.5 Mio Follower). Die beiden begeisterten schon zu Zeiten von Musical.ly Millionen von Followern und zählten damals zu den erfolgreichsten Accounts weltweit auf der Plattform. Erst 2019 verkündeten sie ihr Aus bei TikTok und löschten ihren damaligen Account mit über 14 Millionen Abonnenten. Nun sind sie seit dem 07. Mai 2020 zurück – natürlich mit einem TikTok Clip. Seitdem wächst ihr Account wieder rasant!

TikTok Influencer aus Deutschland

# TikTok Name Follower
01 @falcopunch 8,4 Millionen
02 @lisaandlena 6,3 Millionen
03 @youneszarou 5,4 Millionen
04 @dalia 4,7 Millionen
05 @condsty 4,4 Millionen
06 @enyadres 4,3 Millionen
07 @lukasrieger 3,5 Millionen
08 @steffen.miro 3,4 Millionen
09 @julianca 2,8 Millionen
10 @tinaneumann 2,7 Millionen

6. Best Practice

Ein Account, der zeigt was alles auf TikTok möglich ist (auch über die klassischen Dance- und Lip Sync-Videos hinaus), ist das Profil der @dscvr.twins. Die beiden können bereits über 66K Follower auf ihrem Account zählen (Stand 15. Juni 2020). Auf diesem ist für sie vor allem Abwechslung wichtig: Einige Videos sind, laut eigener Aussage der Zwillinge, durchaus weniger aufwendig, setzen dafür aber auf Witz und Unterhaltung. Daneben finden sich jedoch auch aufwendiger produzierte Clips von Reisen oder sonstigen Ideen. So wird deutlich welches Potenzial in dieser Plattform steck und was neben „einfachen“ Videos noch durch TikTok veröffentlicht werden kann. Auch sind die beiden der Meinung, dass Unternehmen die Chance nutzen und jetzt auf Tiktok setzen sollten, so lange die Marketing-Möglichkeiten noch vergleichsweise günstig und Ideen noch nicht ausgeschöpft sind. In der kreativen Plattform sehen die Zwei großes Potential für Firmen und Influencer! Im April waren die beiden auch Gast in unserer Webinar-Reihe und halben vielen Interessanten Input zu TikTok gegeben.

[TikTok Influencer

7. Wie wird sich TikTok in Zukunft entwickeln?

Über die genaue Zukunft einer so rasant wachsenden Plattform kann zum jetzigen Zeitpunkt nur spekuliert werden – sicher scheint jedoch, dass ein Ende nicht so schnell in Sicht ist! Steht bisher noch das Nutzerwachstum und der Spaß der User im Fokus, so kann damit gerechnet werden, dass in Zukunft auch das Anzeigengeschäft und die Entwicklung von monetarisierbaren Geschäftsmodellen bei TikTok an Bedeutung gewinnen wird. Darüber hinaus kann davon ausgegangen werden, dass es zukünftig Ziel sein wird, nicht nur Jugendliche anzusprechen, sondern auch immer mehr ältere Zielgruppen für TikTok zu begeistern.

Auch auf Seiten der Nutzung von TikTok für werbliche Zwecke sind Änderungen zu erwarten: Geht es bei TikTok für Unternehmen, insbesondere im deutschen Markt, momentan noch um Erfahrungsgewinn, ohne dass konkrete Zielvereinbarungen und Werbebudgets dahinterstehen, so kann man davon ausgehen, dass auch das Werbegeschäft mit TikTok immer weiter professionalisiert wird.

Ein Ende des Phänomens TikTok ist als noch nicht abzusehen und es ist davon auszugehen, dass die Plattform zusätzlich an Bedeutung in der Social Media Welt gewinnen wird!

8. Zusammenfassung

Insgesamt lässt sich festhalten, dass TikTok schon jetzt eine interessante Plattform ist, die von Influencern und Unternehmen nicht unterschätzt werden sollte. Gerade jetzt lohnt es sich, auf den Zug aufzuspringen und die Chance zu ergreifen. Dabei kann auch noch experimentiert werden, was sich am besten für die eigene Marke und das eigene Produkt eignet. Sicher ist auch in Zukunft noch einiges von der Plattform zu erwarten!

Du denkst gerade über deine erste TikTok-Kampagne nach, weißt aber noch nicht wie du starten sollst? Wir helfen dir sehr gerne weiter:

Influencer Marketing Beratung

News bestellen

Empfohlene Artikel

by Jennifer

March 9, 2020

6 Wege um Instagram Influencer zu finden

Inhalt Ab wann gilt eine Person als Influencer? Von Nano- bis Mega-Influencer Grundlage: Eine Marketing-Strategie entwickeln 6 Wege um…

by Jennifer

April 7, 2020

Preismodelle im Influencer Marketing - Mit welchen Influencer Marketing Kosten muss ich rechnen?

Influencer Preise: Welche Preis-Modelle gibt es im Influencer Marketing? In Zeiten von Social Media und steigender Smartphone Nutzung…