Ostern steht vor der Tür - Inspiration für Influencer-Kampagnen

Inhalt

  1. Die Osterfeiertage
  2. Kampagnenplanung zu Ostern

    1. Ziel
    2. Produkt/e
    3. Zielgruppe
    4. Kampagnenkonzept
    5. Influencerauswahl
  3. Kampagnenideen zu Ostern
  4. Best Practice
  5. Fazit

1. Die Osterfeiertage

Ostern gilt nicht nur als das höchste Fest im Kirchenjahr, sondern ist auch für den Handel von enormer Bedeutung. Das lange Osterwochenende feiern wir traditionell von Gründonnerstag bis Ostermontag. Hierbei bezieht sich jeder Tag auf ein geschehenes Ereignis. Am Gründonnerstag fand, Überlieferungen zufolge, das bekannte letzte Abendmahl statt. Am Karfreitag wurde Jesus ans Kreuz genagelt, der Karsamstag gilt als Tag der Grabesruhe des Herrn, am Ostersonntag wird die Auferstehung des Herrn und am Ostermontag offizell der Beginn einer neuen Woche/Zeit gefeiert.

Heutzutage gilt Ostern schon lange nicht mehr als reines Glaubensfest. Vielmehr haben sich familäre Tradition wie die Osternnestsuche, Eierwerfen, Osterfeuer oder Ähnliches etabliert. Das Schenken ist mittlerweile genauso wichtig wie die religöse Bedeutung. Kein Wunder, dass Ostern neben Weihnachten zu einem der wichtigsten Tage im Einzel- und Onlinehandel geworden ist. An diesen Tagen möchten die Menschen ihren Liebsten eine Freude bereiten. In den Einkäufskörben landen Süßwaren, Dekorationsartikel, Spielzeug und mittlerweile auch Technik-Geschenke.

2. Kampagnenplanung zu Ostern

Die Planung für eine Influencer-Marketing-Kampagne zu Ostern sollte bereits frühzeitig beginnen. Ähnlich wie der Handel, der bereits kurz nach Weihnachten den Schokohasen und Co. in die Regale räumt, sollte ein Unternehmen bereits Anfang des Jahres seine Oster-Kampagne planen beziehungsweise die Rahmendaten der Kampagne abstecken. Unabhänging von den Zielen sollte jede Marke vorweg einige Punkte analysieren und für sich selbst strukturieren. Erst dann kann ein optimaler Kampagnenablauf entworfen werden. Folgende Fragen sollten sich während der Planung gestellt werden bzw. folgende Punkte sollten beachtet werden:

2.1 Ziel: Welches Ziel verfolgt meine Influencer-Marketing-Kampagne zu Ostern?

Im Marketing gibt es mittlerweile viele verschiede Methoden eine Influencer-Marketing-Kampagen erfolgreich zu planen. Die bekanntesten Beispiele sind sicherlich das AIDA-Modell und die SMART-Formel.

  • AIDA-Modell: AIDA beschreibt vereinfacht die Schritte im Kaufprozess – von Aufmerksamkeit und Interesse über den Kaufwunsch (Desire) hin zu einer Aktion (dem Kauf). Die nachfolgende Grafik verdeutlicht die Anwendung des AIDA-Modells je nach Social-Media-Kanal.

  • SMART-Formel: Diese Formel legt fest, wie sich Ziele einer Kampagen clustern sollten: Ziele sollten demnach SMART formuliert werden (S = Spezifisch, M = Messbar, A = Akzeptiert, R = Realistisch, T = Terminierbar).

Weiterhin gibt es folgende Strategien & Modelle:

  • 4T-Formel: Die 4T setzen sich aus folgenden Begriffen zusammen: Target (Zielsetzung), Tactics (Strategien), Timeline (Zeitraum) und Total Spend (Gesamtausgaben der Kampagne).

  • SWOT-Analyse: Mit Hilfe der SWOT-Analyse kann ein Unternehmen seine eigene Positionierung genau abstecken und hieraus eine Strategie ableiten (Matrix). S=Strengths (Stärken), W=Weakness (Schwächen), O=Opportunities (Chancen) und T=Treats (Risiken).

AIDA Modell innerhalb der verschieden Plattformen

2.2 Produkt/e: Welche Produkte möchte ich zu Ostern besonders promoten?

Jedes Unternehmen hat hierbei natürlich andere Wünsche und Produktfavoriten. Einige Unternehmen bieten komplette Produkpaletten, andere nur einzelne Produkte an. Dies spielt jedoch beim Ostergeschäft eine untergeordnete Rolle. So werden zu Ostern gerne Kleinigkeiten verschenkt oder auch Sets bzw. kleinere Körbe bestehend aus mehreren Produkten.

Hier sollte überlegt werden, wo der jeweilige Fokus liegt. Möchte ich nur ein ganz bestimmtes Produkt promoten? Oder möchte ich eher Pakete verkaufen? Wo möchte ich mein Produkt verkaufen? Ein kleines Geschenk ist eventuell besser im Einzelhandel aufgehoben als Online. Beispielsweise ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein einzelnes Produkt für 5€ oder weniger onlien bestellt wird sehr gering, da hier meistens noch Versandkosten anfallen.

2.3 Zielgruppe: Welche Zielgruppe spricht mein Produkt oder meine Produktauswahl an?

Die Definition der richtigen Zielgruppe ist einer der wichtigsten Schritte bei der Planung der perfekten Influencer-Marketing-Strategie rund um die Osterfeiertage. Eine Vielzahl der Schenker und Beschenkten findet sich im familären Umfeld wieder. Die meisten Geschenke gehen logischer Weise an Kinder, da Süßigkeiten und Spielzeug zu den beliebtesten Geschenken gehören. Jedoch können natürlich auch andere Zielgruppen wie Eltern, Geschwister, Partner oder auch Freunde beschenkt bzw. zum Käufer werden. Hier gibt es keine Universallösung. Bei der Auswahl der Zielgruppe, sollten jedoch beide Seiten bedacht werden. Die des Käufers und die des zu Beschenkenden.

2.4 Kampagnenkonzept: Welche Struktur bzw. welchen Ablauf benötige ich für meine Influencer-Marketing-Kampagne zu Ostern?

Hier sollte sich jedes Unternehmen eine Storyline zu ihrer geplanten Kampagne überlegen. Dabei stehen diese 4 Fragen im Vordergrund:

Wann beginnt die Kommunikation? Wenn es darum geht das Produkt als potentielles Ostergeschenk zu präsentieren sollte dementsprechend frühzeitig mit der Kampagne begonnen werden, um dem Kunden noch die Möglichkeit zu bieten das Produkt zu kaufen oder online zu bestellen.

Was soll kommuniziert werden? Hier können neben dem Angebot und den Produkten des Unternehmens auch Punkte wie Rabattcodes, Angebote, Special Editions oder Gratis-Goodies definiert werden. Dabei sollten die Vorteile von Rabattcodes und Tracking-Links, um die Kampagne messbar zu machen, nicht außer Acht gelassen werden. Bei Kampagnen, die eher auf Branding ausgerichtet sind, sollte ebenso definiert werden wie die Marke sich im Rahmen des Osterfests präsentieren möchte.

Wie soll kommuniziert werden? Sollen die Influencer lediglich das Angebot präsentieren oder durch Storytelling-Elemente auch Emotionen vermittelt werden? Hier bietet es sich an, die Influencer zum Unternehmen passende Geschichten erzählen zu lassen. So könnten sie von ihrem schönsten Oster-Erlebnis oder ihrer Lieblingstradition berichten. Auch moderne Interpretationen des Osterfest mit neuen Traditionen sind gerne gesehen.

Wo soll kommuniziert werden? Die Definition der relevanten Social-Media-Kanäle ist ebenso wichtig, da die Auswahl wiederum eine große Rolle bei der anschließenden Influencer Auswahl spielt. Je nach Brand sind hier natürlich andere Kanäle relevant. Ob nun Instagram, Facebook, YouTube, Twitter, Pinterest, LinkedIn, TikTok oder eines der vielen anderen sozialen Netzwerke bespielt werden soll, ergibt sich aus der Markenstrategie und der bisher entwickelten Kampagnenidee.

In unserem Artikel rund um das Thema Influencer Marketing haben wir die wichtigsten Kanäle unter die Lupe genommen: Influencer Marketing

2.5 Influencerauswahl: Welche Influencer können die ausgewählten Produkte präsentieren, mein Kampagnenkonzept umsetzen, sprechen die Zielgruppe an und erfüllen meine Ziele?

Wie man schon sieht, ergeben sich zur Influencerauswahl einige Fragen. Diese sind das Ergebnis der vorangegangenen Analyse und Planung der Kampagne. Zunächst sollten die qualitativen Faktoren bei der Influencer Auswahl beachtet werden: Sprachstil, Content-look, Sympathie und Themenbereiche. Anschließend kann in einer quantitativen Analyse festgestellt werden, ob eine Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Influencer auf die messbaren Ziele hinsteuert. Dabei spielen unter anderem Follower-Anzahl, Engagement-Rate, Account Wachstum, Seitenaufrufe pro Monat etc. eine wichtige Rolle.

3. Kampagnenideen zu Ostern

  • DIY - Do it yourself: Dekorationsartikel sind zu Ostern besonders beliebt. Sei es als Geschenk oder um sich selbst eine Freude zu bereiten und den Wohnraum etwas wohnlicher und dekorativer zu gestalten. DIY-Ideen als Video via IGTV, Instagram-Story oder als Pin bei Pinterest sind ein gutes Mittel, um Produkte dieser Sparte zu bewerben und die Kreativität der Käufer anzuregen.

  • Ostereiersuche: Warum nicht die beliebte Ostertradition mit der eigenen Marke verbinden? In Einzelhandelsgeschäften können kleine Geschenke oder Goodies versteckt werden und dem Findenden eine Freude bereiten. Falls nur ein Onlineshop zur Verfügung steht, können hier kleine Goodies wie Rabattcodes, exklusive Deals etc. versteckt werden. Ebenso kann die Ostereiersuche über Social Media erfolgen. Einzelne Influencer-Posts oder Storys können Hinweise auf eine Zahl/ein Wort enthalten und am Ende die Teilnahme an einem Oster-Gewinnspiel ermöglichen.

  • Storytelling: Die Ostergeschichte kann auch in die neue ganzheitliche Kampagne einer Brand aufgenommen werden. So kann der neue TV-Spot Elemente des Osterfest oder den berühmten Osterhasen enthalten und somit auf den Zug des Oster-Geschäfts aufspringen ohne direkte Oster-Produkte zu vertreiben.

4. Best Practice

Im Jahr 2018 startete der Schokoladenhersteller Milka eine große Osteraktion. Sowohl mit klassischer Plakatwerbung, TV-Spots etc. sowie verschieden Influencern.

Zur Kampagne: Der bekannte lila Schmunzelhase ist verschwunden. Nun geht es darum, den verschwundenen Osterhasen bis zum Osterfest wieder zu finden. Mit Hilfe von Plakaten an Hauswänden und verschiedenen Influencer-Postings, soll der Hase wieder gefunden werden. Die Influencer versteckten hierfür in ihren Bildern kleine Hinweise auf den Aufenthaltsort des Hasen und animierten ihre Community zur Suche. Die entsprechenden Bilder der Influencer und der User die bei der Aktion mitmachten, wurden unter dem Hashtag #milkasuche in den sozialen Netzwerken geteilt. Der Osterhase konnte dann in verschiedenen Großstädten als Riesenfigur auf Flüssen gefunden werden. Passanten machten Bilder mit dem großen Hasen, verlinkten #milkasuche und verkündeten den Osterhasen gefunden zu haben.



Die Kampagne schaffte es, klassiche Werbemaßnahmen mit Influencer Marketing gekonnt zu vereinen und gleichzeitig die Community mit in die Aktion einzubinden. Somit entstand eine unvergessliche Geschichte für große und kleine Fans des Schokohasens und brachte Milka, passend zum Osterfest, mediale Aufmerksamkeit.

5. Fazit

Fazit: Grundsätzlich stellt das Osterfest eine tolle Möglichkeit für die Bewerbung eines Produkts oder einer Brand dar. Das Osterfest wird von sehr vielen Menschen gefeiert und somit ist hier auch ein großes Potenzial für Kampagnen vorhanden. Man sollte jedoch nicht leichtfertig in das Ostergeschäft einsteigen. Eine gute Kampagnenplanung ist enorm wichtig, um nicht in der Masse der Osterwerbungen unter zu gehen. Es gilt sich jedes Jahr neue Ansätze und Ideen zu überlegen, um am Ende die Nase vorn zu haben. Selbstverständlich kann man sich hier auch immer Beratung von externen Influencer Marketing Agenturen holen.

Influencer Marketing Beratung

News bestellen

Empfohlene Artikel

by Julian

February 12, 2020

Influencer Marketing - Definition, Vorteile und Herausforderungen

Influencer Marketing ist zur Zeit in aller Munde. Laut verschiedener Studien planen über 80 Prozent der Unternehmen, Influencer Marketing…

by Julian

February 21, 2020

Brand Ambassador - Der Markenbotschafter von heute

Brand Ambassador , an diesem Begriff ist kein Vorbeikommen wenn man sich mit den Themen Marketingstrategie oder Kampagnenmanagement…