Wie viel verdient ein Influencer?

Wer auf sozialen Plattformen für Marken wirbt und damit eine große Anzahl an Menschen von deren Dienstleistungen und Produkten überzeugen möchte, gilt als Influencer. Wie groß die Reichweite sein muss, um als Influencer zu gelten, ist nicht definiert. Für immer mehr Firmen ist Werbung per Werbemedium mittlerweile erfolgsversprechender als die klassische Werbung in TV oder Print. Aufsteigende Plattformen wie Instagram mit über 1 Mrd. Nutzern weltweit und 21 Mio. deutschen Nutzern eröffnen neue Möglichkeiten. Doch was verdienen Influencer eigentlich, wovon sind ihre Preise abhängig? Und wie sieht eine faire Bezahlung in der Branche aus?

Inhalt

  1. Davon ist die Gage abhängig
  2. Was ist eine faire Bezahlung für einen Influencer?
  3. Die Bezahlung per TKP berechnen?
  4. Was kostet ein Influencer? - Auswertung RTECH Daten
  5. Fazit

1. Davon ist die Gage abhängig

Wie viel jemand für einen Beitrag in den sozialen Netzwerken ausbezahlt bekommt, hängt in erster Linie von der Zahl der Follower ab. Auch die Engagement-Rate spielt dabei eine Rolle. Sie errechnet sich aus Kommentaren und Likes und ist eine wichtige Währung im Online-Bereich. Geschätzt werden allerdings auch kleine Markenbotschafter. Sie haben zwar keine große Abonnentenzahl, allerdings verfügen sie oft über ein Nischeninteresse und wirken bei Ihren Followern authentisch. Dadurch steigt auch ihre Engagement Rate, denn kleine Influencer interagieren meist auch intensiver mit ihren Abonnenten.

2. Was ist eine faire Bezahlung für einen Influencer?

Für Brands ist es sehr schwer einen Influencer Preis zu eruieren, der branchenüblich und fair ist. Sie wenden sich daher oft an die Community und erkundigen sich, welche Influencer Preise üblich sind. Klar muss allerdings auch sein, dass nicht die Summe allein über eine Kooperation entscheidet. Der oder die Influencer/in muss zur Marke passen. Ein Veganer würde auch für eine enorm hohe Summe keine Werbung für ein nicht veganes Produkt oder eine Fast-Food-Kette machen. Als allgemeine Faustregel für eine angemessene und faire Gage für Markenbotschafter ist dabei: 100 Euro je 10.000 Follower. Dies ist aber nur ein grober Richtwert, denn es kommt natürlich auch stark auf die Qualität des Influencer an. Bei sehr kleinen Anbietern ist es nicht selten üblich, eine Leistung mit einem sogenannten Produktseeding zu honorieren. Je größer das Werbemedium ist, desto individueller ist die Vergütung verhandelbar. Die Tatsache, dass Unternehmen den meisten Influencern im Schnitt nur 500 Dollar zahlen, hat einen weiteren Grund. Posts mit einem niedrigen – oder sogar mit gar keinem Budget – performen in der Regel besser als bei mittelgroßen Investments.

3. Die Bezahlung per TKP berechnen?

Viele Werbemedien berechnen ihre Gage nach dem Tausend-Kontakte-Preis (TKP). Das bedeutet, dass das Unternehmen den Influencer je tausend Impressionen bezahlt. Erwartet eine Marke zum Beispiel, dass für einen 400 Euro teuren Beitrag 20.000 Impressions erzielt werden, ergibt das im konkreten Fall folgendes: Die erwarteten Impressionen errechnen sich aus den Kosten für den Beitrag, geteilt durch die Reichweite (Followerzahl) multipliziert mit 1000. Hieraus ergibt sich ein TKP von 20 Euro. Diesen Beitrag bekommt dann der Influencer, wenn er mit seinem Beitrag 1000 Impressionen erreicht. Die meisten Influencer berechnen ihre Gebühren allerdings unterschiedlich. Je nach Faktoren können die Influencer Preise höher oder niedriger sein. Der TKP ist also nur eines von vielen Mitteln zur Berechnung einer fairen Bezahlung und lässt sich je nach Auftrag, Werbemedium und Unternehmen nicht pauschal heranziehen.

4. Was kostet ein Influencer? - Auswertung RTECH Daten

Basierend auf der Auswertung unserer Plattform RTECH und den über 30.000 registrierten Influencern lässt sich sagen, dass die Influencer Preise pro Instagram Post je nach Land und Followeranzahl sehr variieren. Im Folgenden schauen wir uns die, von den Influencern angegebenen Preise an, die auf den Tausend-Kontakte-Preis (TKP) heruntergerechnet wurden. Für eine Aussagekräftige Auswertung wurden die Werte der niedrigsten und höchsten 10% getrimmt, um den tatsächlichen Mittelwert zu erhalten.

Influencer Preise - TKP Deutschland

Influencer Reichweite getrimmt nicht getrimmt
Top influencers (> 180k) 6,01€ 10,13€
Macro influencers (50k – 180k) 6,41€ 8,93€
Micro influencers (15k – 50k) 7,34€ 11,22€
Nano influencers (5k – 15k) 10,30€ 17,66€

Influencer Preise - TKP Österreich

Influencer Reichweite getrimmt nicht getrimmt
Top influencers (> 180k) 4,56€ 5,56€
Macro influencers (50k – 180k) 7,43€ 8,65€
Micro influencers (15k – 50k) 8,90€ 13,41€
Nano influencers (5k – 15k) 11,59€ 25,42€

Influencer Preise - TKP Schweiz

Influencer Reichweite getrimmt nicht getrimmt
Top influencers (> 180k) 5,60€ 8,43€
Macro influencers (50k – 180k) 7,49€ 10,17€
Micro influencers (15k – 50k) 11,85€ 20,72€
Nano influencers (5k – 15k) 16,95€ 26,80€

5. Fazit

Anhand der Auswertung der Preise der auf RTECH registrierten Influencer lässt sich erkennen:

  • Der TKP steigt je geringer die Followerzahl der Influencer ist. Dieser Zusammenhang lässt sich auch bei der Auswertung aller drei Länder der DACH-Region beobachten.
  • Influencer aus Österreich und der Schweiz haben etwas höhere Preise als deutsche Influencer.
  • Die Unterschiede zwischen den getrimmten und nicht getrimmten Werten zeigen die hohen Schwankungen der Preise der einzelnen Influencer. Dies ist vermutlich ein Indiz für die aktuell noch fehlende Transparenz bei der Bezahlung von Influencern.
  • Auch wenn Nano- und Micro-Influencer im Vergleich einen hohen TKP haben, sollten sie nicht auf Basis dessen von Kampagnen ausgeschlossen werden. Denn Influencer mit geringer Reichweite wirken meist authentischer und glaubwürdiger als große Influencer und sind häufig Experte in ihrem Interessengebiet. Mehr zum Thema Micro Influencer.
  • Die TKP Werte dieser Auswertung der Instagram Post Preise können als Influencer TKP Benchmark für das jeweilige Land dienen.

Was genau Influencer im Jahr verdienen lässt sich mit dieser Auswertung nur grob schätzen, da die Art und Anzahl der Social Media Aktionen und Kampagnen je Influencer stark variiert. Zudem spielen auch Content Buyout, Content-Produktion, Tagessätze für Events und Exklusivität eine große Rolle bei der Bezahlung von Influencern und Content Creators. Zudem bieten viele Influencer auch Paketpreise an, bei denen sie ab einer gewissen Menge an Aktionen pro Kampagne dem Kunden einen Rabatt geben.

Das langfristige Ziel aller Beteiligten sollte Transparenz bei der Bezahlung von Influencern sein!

Gratis Beratung beantragen!

News bestellen

Empfohlene Artikel

by Julian

August 21, 2019

Influencer Marketing Strategie - Planung, Umsetzung und Messungsgrundlagen

Influencer Marketing - Der am schnellsten wachsende Online-Marketingkanal. Influencer Marketing ist bereits in jedem zweiten Medienmix…

by Julian

August 29, 2019

Influencer Marketing Agentur - Leistungen, Vorteile und Qualitätsmerkmale

Eine Influencer Marketing Agentur unterstützen Sie in allen Phasen der Kampagnenentwicklung. Sie erarbeiten echte Ideen, wählen die…