Instagram Stories: Alles was du darüber wissen musst

May 21, 2019

Die Instagram Story Funktion genießt bereits ein hohes Maß an Popularität. 300 Millionen Menschen nutzen die Stories täglich und nehmen so ihre Follower in ihren Alltag mit. Grundsätzlich geht es bei der Instagram Story darum, Fotos oder Videos zu posten, welche 24 Stunden zu sehen sind und danach wieder löschen. Doch Instagram Stories geben mehr her als das. Durch zahlreiche Features lässt sich der Content aufwerten und noch interessanter gestalten.

Das Potential der Instagram Stories ist sowohl für Influencer als auch für Unternehmen groß. Daher sollte diese Funktion nicht unterschätzen werden. Schaut man sich die Geschichte dahinter an, wird deutlich: Seit der Einführung der Stories im Jahr 2017 konnte innerhalb eines halben Jahres ein Zuwachs der Nutzung von 20 % verzeichnet werden. Darunter fällt der von Nutzern produzierter Story Content als auch der eigene Konsum anderer Stories von Freunden, Influencern und Unternehmen.

Doch was macht eine Instagram Story sehenswert? Und welche Features können wie eingebracht werden? Im Folgenden klären wir euch rund um das Thema “Instagram Stories” auf:

Inhalt

  1. Was macht Instagram Stories so reizvoll für Influencer und Unternehmen?
  2. Warum sind Instagram Stories bei Followern / Instagram Nutzern so beliebt?
  3. Grundsätzliche Maßnahmen zur Optimierung deiner Instagram Story
  4. Instagram Story Features und wie sie richtig zu nutzen sind
  5. Tipps und Tricks
  6. Zusammenfassung

1. Was macht Instagram Stories so reizvoll für Influencer und Unternehmen?

Hierzu fällt direkt der Begriff „Verknappung“ aus der Marketing-Psychologie auf. Da Instagram Stories nur für einen begrenzten Zeitraum verfügbar ist, wirken sie besonders exklusiv auf Follower. Schließlich geht es einfach und schnell darauf zu zugreifen. Die Aufmerksamkeit einer Brand kann dadurch erhöht werden, schließlich stößt man gerade wegen den Instagram Stories oft durch Zufall auf neue Marken und deren Produkte.

Außerdem dienen die Instagram Stories optimal zur Erweiterung der Reichweite. Aufgrund des bereits bestehenden Instagram Feeds ist eine gewisse Community schon vorhanden. Durch die Stories können also zusätzlich Follower gewonnen werden. Schließlich bieten sie die Ansprache einer großen Reichweite sowie breiten Zielgruppen. Diese lassen sich natürlich am besten erreichen, wenn die Story im Instagram Explore Tab landet.

Anhand zahlreicher Features (siehe 4.) innerhalb der Stories ist es sowohl für Influencer als auch Unternehmen möglich gezielt auf etwas hinzuweisen. Dass dies beispielsweise das Kaufverhalten von Kunden beeinflusst zeigt folgendes Ergebnis: Posten Brands Stories, auf welchen Produkte oder Angebote repräsentiert werden, erhöht sich das Interesse am Unternehmen um 62%.

2. Warum sind Instagram Stories bei Followern / Instagram Nutzern so beliebt?

Es ergibt sich innerhalb einer Instagram Story die Möglichkeit seine Follower „live“ in den Alltag mitzunehmen und sich von einer persönlichen Seite zu zeigen. Nahbarkeit spielt für die Community eines Influencers eine große Rolle, was mit den Stories ermöglicht wird. Ob eine Daily-Routine, Neuigkeiten, oder spontane Eindrücke festhalten, der Influencer kann die Story-Funktion vielseitig einsetzen und damit seinen Feed ergänzen. Letztendlich wollen Instagram Nutzer von den Stories unterhalten werden – eine Funktion, die nur die Story-Funktion bieten kann.

Laut einer Studie von Facebook bestehen 5 Arten von Marken-Stories, für dich sich Nutzer bzw. Verbraucher interessieren:

  • Stories mit Angeboten und Promos
  • Kurze und leicht verständliche Stories
  • Stories mit Tipps und Ratschlägen
  • Stories zu neuen Produkten
  • Stories, die authentisch rüberkommen

3. Grundmaßnahmen zur Optimierung deiner Instagram Story

Was es grundsätzlich zu wissen gibt, will man die Instagram Story effizient nutzen, wird im Folgenden näher betrachtet.

  • Immer wieder taucht die Frage auf, wie viele Stories am Tag gepostet werden sollten. Der grobe Richtwert ist hierfür 3, was als grobe Orientierung genommen werden sollte. Eine Story hält 15 Sekunden fest, danach geht es mit der nächsten weiter. Du kannst auch längere Videos aus deiner Mediathek hochladen, da Instagram diese mittlerweile automatisch in 15 Sekunden Clips unterteilt. Eine weitere Möglichkeit bei langen Videos ist natürlich auf IGTV zurückzugreifen.

  • Weiter ist verstärkt auf Videos zu setzen, was einen ganz simplen Grund hat – und zwar den „Durchdrück Daumen“. Fotos werden eher weiter gedrückt als Videos. Dies liegt daran, dass ein Video in den nächsten Sekunden noch etwas für den Viewer bereithält, was ihn wiederum neugierig macht. Ein Foto hingegen, wird oft schnell registriert und im nächsten Moment weiter gedrückt.

  • Grundsätzlich ist darauf zu achten Varietät in die Stories zu bringen. Das heißt neben Fotos auch Videos, Boomerangs oder sogar Collagen zu erstellen. Letztere kannst du auch ganz einfach ohne App erstellen –

So funktionierts:

  • Erstelle dir in den Instagram Stories einen Hintergrund, indem du entweder ein Foto machst über das Foto eine Farbe legst, damit es nicht mehr zu sehen ist (siehe 4.1).
  • Wechsle aus der Instagram App zur normalen Fotoapp und kopiere dasjenige Bild, welches in die Collage soll
  • Öffne dann wieder die Instagram App mit deinem Hintergrund, nun erscheint links an der Seite schon dein kopiertes Bild und du kannst es in die die Story reinziehen
  • So kannst es mit jedem Bild für die Collage machen und diese dementsprechend in deiner Story anordnen

Weitere Ideen für mehr Varietät sind:

  • Du kannst zur Abwechslung auch mal Inspo-Bilder/Videos posten. Dadurch gibst du deinen Followern einen Einblick in deine Inspirationsquellen, sondern lieferst auch ihnen neue Ideen.

  • Wirst du auf anderen Stories, z. B. von anderen Influencern, Marken oder Followern mit gutem Content markiert, dann reposte es. Das bringt nicht nur Abwechslung, sondern freut euch deinem Gegenüber.

  • Poste auch Videos, in denen du dich persönlich an deine Follower richtest, ihnen von deinem Tag erzählst oder anderen Neuigkeiten. Der „persönliche“ Kontakt zu deiner Community ist unheimlich wichtig und schafft es sie langfristig an dich zu binden.

  • Beginne zum Beispiel jeden Tag in der Woche deine Story mit einem Intro Bild. Das Design deiner Story solltest du dabei eher einheitlich halten, die Bilder können allerdings variieren. Deine Follower erkennen dich an deinem einheitlichen Design wieder, nehmen aber trotzdem Abwechslung in deiner Instagram Story wahr.

  • Mittlerweile hast du die Möglichkeit über die iOS-App Netflix-Serien in den Stories teilen. Damit kannst du deinen Followern deine persönlichen Netflix Favoriten kommunizieren, was zur Stärkung der persönlichen Bindung zwischen dir und deiner Community beitragen kann. Weiter dient dies, basierend auf deinen Präferenzen, zur Inspiration deiner Follower. Tippe einfach bei der Netflix-App auf der jeweiligen Folge oder einem Film auf „Teilen“ tippen. Viewer, welche ebenfalls die Netflix-App installiert haben und deine Story sehen, wird direkt der „Watch“-Button angezeigt, womit man sofort zur Landingpage der Serie/des Films gelangt. Inhalte aus anderen Apps zu teilen, wie z. B. de Spotify-App oder der GoPro-App ist ebenfalls möglich.

  • Apps die dir bei Instagram Stories behilflich sind: Unfold (Design der Story), Hype Type (Design der Story), Adobe Spark Post (Design der Story v.a. grafische Elemente), VSCO (Bildbearbeitung)

  • Vergiss dabei nie interessante Instagram Stories, die bei deinen Followern gut ankamen in deinen Highlights zu speichern. Somit sind sie immer wieder aufrufbar und vor allem für andere potentielle Follower zugänglich.

4. Instagram Story Features und wie sie richtig zu nutzen sind

4.1 Bring Farbe ins Spiel

Ob als Hintergrund oder im Text, mit etwas Farbe gestaltest du deine Story gleich etwas freundlicher und frischer. Hast du z. B. gerade kein geeignetes Bild und möchtest nur Text für deine Story verwenden, kannst du den kompletten Hintergrund einfarbig gestalten.

So funktionierts:

  • Nimm mit deiner Kamera ein beliebiges Bild auf
  • Wähle mittels des Stift-Smyboles am oberen Bildschirm eine Farbe für deinen Hintergrund aus
  • Halte deinen Finger im Anschluss auf dem Bildschirm ein paar Sekunden gedrückt

Das gleiche gilt auch für deinen Text. Mit etwas Farbe kannst du ihn optimal hervorheben. Neben verschiedenen Schriftstilen, welche normal zu färben sind, kannst du diese auch nochmals mit einer Farbe hinterlegen. Das zieht nochmals besonders das Augenmerk auf das Geschriebene:

So funktionierts:

  • Tippe in deinen Text hinein
  • Oben Links befindet sich ein A mit Sternen, welches du danach antippst
  • Jetzt musst du nur noch eine beliebige Farbe auswählen

Als kleiner Tipp für die Auswahl deiner Farben: Bleibt du länger auf einer Farbkomponente unten in der Leiste, öffnet sich eine Farbpalette, in der du noch gezieltere Farben auswählen kannst.

4.2 Binde deine Follower mit ein

Um mit deiner Community über Stories zu interagieren gibt es mehrere Möglichkeiten. Diese Features bieten sich optimal dir die Meinung deiner Follower einzuholen und zeugen auch von deinem Interesse an sie:

  • Umfrage: Mittels der Umfrage kannst du dir optimal die Sichtweise deiner Community einholen. Das kann zum Beispiel die Meinung zu einem Outfit sein, zu deinem Feed oder Content. Deine Follower haben die Möglichkeit sich zwischen zwei Antworten zu entscheiden. Diese müssen nicht zwingend „Ja“ oder „Nein“, da du sie beliebig abändern kannst.

  • Fragen: Ein gern genutztes Feature, um deinen Followern konkrete Fragen zu stellen. Der Vorteil hierbei ist, dass deine Community nicht nur die Möglichkeiten hat zwischen Antworten auszuwählen, sondern ihre Meinung / Antwort voll ausführen können. Dies funktioniert auch in umgekehrter Weise. Ruft der Influencer dazu auf ihm Fragen zu stellen, kann er über das Feature die Frage sowie seine Antwort öffentlich posten.

  • Emoji-Slider: Auch mit diesem Feature bietet sich die Möglichkeit deine Follower über etwas abstimmen zu lassen. Der Unterschied ist lediglich dass deine Community eine breitere Range für ihre Meinung hat und nicht „nur“ Ja oder Nein sagen kann.

  • Instagram Quiz: Das neueste Feature das Instagram für seine Story entwickelt hat ist das Quiz. Hier kannst du als Influencer deinen Followern eine Frage stellen und sie haben a la „Wer wird Millionär“ die Möglichkeit zwischen a, b, c, oder d auszuwählen. Direkt im Anschluss wird die richtige Antwort in grün erleuchten. Dieses Feature bietet den ultimativen Unterhaltungsfaktor, welchen du auch super für Gewinnspiele nutzen kannst.

4.3 Gestalte deine Story mit zusätzlichen Features

Um nicht “nur” ein Bild oder Video zu posten lohnen sich sämtliche Features, um deine Story spannender zu gestalten und vor allem Abwechslung rein zu bekommen. Folgende Möglichkeiten bieten sich für dich:

  • GIFs: Passend zu deinem Thema kannst du GIF’s einfügen. Diese unterstreichen nochmals deinen Content. Außerdem kannst z. B. optimal Pfeile nutzen, um auf etwas konkretes hinzuweisen oder weiter zu swipen.

  • Sticker / Emojis: Auch dadurch lässt sich dein Content unterstreichen. Sticker / Emojis vermitteln oft gewisse Gefühle, was dazu führen soll deine Follower emotional einzubinden. Bei einigen Stickern kannst du, indem du immer sie immer wieder antippst, Ausrichtung als auch Farbe/Muster ändern.

  • Musik: Ob die neuesten Hits, oder Oldies, Instagram bietet eine breite Auswahl von Musik zum Hinterlegen deiner Stories. Passende Musik lockert deine Stories sowohl auf, als auch dass es die die Emotion dahinter unterstützt.

  • Countdown: Mit dem Countdown bietet es sich an auf ein Gewinnspiel oder eine Rabattaktion hinzuweisen. Dieser regt Follower unterbewusst an doch nochmal teilzunehmen oder auf die Website der Rabattaktion zu schauen, bevor die Zeit abläuft.

  • Uhrzeit / Temperatur: Real-Time Aufnahmen machen die Instagram Story interessant für deine Follower. Anhand der Uhrzeit und Wetter Stickers kannst du deine Community von Live-Stories überzeugen, wodurch sie sich an deinem Lifestyle beteiligt fühlen. Diest stärkt die Bindung zueinander.

4.4 Füge Features hinzu, welche deine Reichweite erhöhen

Deine Instagram Stories bieten zudem Raum für Features, welche die Erhöhung deiner Reichweite fördern. Dazu gehören zum einem die Standortangabe, sowie auch die Hashtags. Diese kannst du passend zu deinem Content einsetzen und bei längerem gedrückt halten sogar die Farbe verändern. Verlinkungen bringen dir natürlich auch mehr Reichweite. Sei es die Marke die du verlinkst, oder ein anderer Influencer – in beiden Fällen wird es dir verhelfen mehr Instagram Nutzer zu erreichen.

5. Tipps und Tricks

In dieser Rubrik findest du Tipps wie du neben den klassischen Features deine Story weiter optimieren kannst.

5.1 Swipe up verwenden:

Den berühmten Swipe up bekommst sofern du über 10.000 Follower hast oder ein verifizierter Nutzer / Unternehmen bist. Die Chance auf einen verifizierten Account bekommst du, wenn du mindestens folgende Punkte erfüllst:

  • Das Konto muss eine echte Person oder Marke repräsentieren.
  • Es darf nur einen Account pro Marke / Person geben. Ausnahme sind Accounts für einzelne internationale Märkte.
  • Der Account muss öffentlich sein.
  • Der Account muss eine ausgefüllte Bio haben.
  • Es braucht ein Profilfoto und mindestens ein Foto.
  • Es darf keine Verweise auf Profile in anderen sozialen Netzwerken geben.
  • Die Person oder Marke muss bekannt sein, oft gesucht und in den Medien vertreten sein

Mit einem Swipe up kannst du ganz einfach auf beispielsweise Websites oder YouTube Videos verlinken und deine Follower gelangen mit einem Swipe nach oben auf die Seite. Einfach aber effektiv - schließlich wird schneller ein Swipe up getätigt, als erst auf das Profil des Influencers zu gehen.

So funktionierts:

  • Sobald du ein Foto für deine Story hast, tippe auf die beiden Klammern oben links
  • Es erscheint ein Fenster in den du den gewünschten Link einfügst
  • Weise am besten in deiner Story darauf hin, um möglichst viel Traffic auf deinem Link zu erhalten

Allerdings bestehen Tricks, damit die Anzahl deiner Swipe ups steigt. Denn anhand der folgenden Tricks, swipen deine Follower up ohne es zunächst zu merken:

  • Ein installiertes Haar auf dem Display – hört sich zunächst lächerlich an, ist aber durchaus wirksam. Doch siehst du ein Haar auf deinem Display willst du ihn instinktiv säubern bzw. das Haar wegwischen. Genau hier beginnt der Trick – du willst dein Haar entfernen und schon erscheint das Fenster, welches im Swipe Up verlinkt wurde.

  • Symbole / GIFs verschieben: Lade deine Follower zum Spielen ein – sofern es natürlich zum Content passt. Das heißt zum Beispiel, füge einen hüpfenden Ball ein und einen Korb und fordere deine Follower auf mit einem Swipe reinzutreffen (auch wenn es technisch gesehen gar nicht möglich ist). Platziere es möglichst so, dass der Swipe Up noch funktioniert und beim Versuch den Ball reinzutreffen sich die verlinkte Website öffnet.

5.2 Beiträge aus deinem Feed einbringen:

Um zusätzlich auf deinen Feed aufmerksam zu machen, nutze dafür doch deine Story. Das heißt, verweise auf deine neusten Beiträge. Zeige den Beitrag allerdings nicht komplett in deiner Story, sondern wecke die Neugier der Instagram Nutzer. Verdecke einen Teil des Bildes, oder lege eine Farbe darüber (siehe oben) und radiere mit dem Radierer einen kleinen Teil frei. Außerdem kannst du auch Emojis einfügen, oder einen call-to-action einbauen. Wichtig ist, dass du die Story gut verpackst. Das verstärkt den Neugier-Faktor und dein Beitrag gewinnt mehr an Relevanz, da die Aktivität steigt.

So funktionierts:

  • Gehe auf den Beitrag, welchen du in deiner Story posten willst
  • Wähle darauf das Papierflieger-Symbol aus, welches sich links unter dem Bild befindet
  • Es öffnet sich ein Fenster, in dem du nun „Beitrag in deiner Story posten“ auswählst

5.3 Shopping in der Instagram Story

Dieses Feature ist vor allem für Brands interessant. Seit September 2018 kann schließlich nicht nur noch über Feed-Beiträge schnell und einfach geshoppt werden, sondern auch über die Instagram Stories. Markiert werden die Produkte in der Story mit einem Instagram Story Sticker. Tippt der Viewer auf diesen Sticker, so erscheint die Detailseite des Produkts wodurch wiederum die Möglichkeit besteht auf den Website Shop zu gelangen.

5. Zusammenfassung

Mittlerweile sind Instagram Stories auf der Social Media Plattform nicht mehr wegzudenken. Sie unterstützen sie die Aktivität auf deinem Account enorm. Instagram Stories werden sogar, laut Robby Stein, Produktchef bei Instagram, als die “Zukunft der Kommunikation” gehandelt, da das Teilen von Stories sich natürlicher anfühlt. Dadurch dass über die Stories auf persönlicheren Ebenen sehr viel zu erreichen ist und vor allem der Unterhaltungsfaktor groß ist, sollten Instagram Stories nicht ungeachtet bleiben, sondern ganz im Gegenteil. Gerade weil, weil die Beiträge im Feed dauerhaft bestheen bleiben und Druck durch Likes und Kommentaren herrscht, nutzen viele Instagram Nutzer verstärkt die Stories, so die Begründung von Robby Stein. Fakt ist, der Weg in Richtung persönlicher Kommunikation sowie Authentizität nimmt mit den Instagram Stories seinen Lauf und ist gekommen und zu bleiben.

Neuigkeiten bestellen

Empfohlene Artikel

by Julian

March 21, 2019

Instagram-TV: So nutzt man die neue App IGTV

Technische Features ändern sich heute atemberaubend schnell: Die beliebte Foto-App Instagram verfügt nun über eine aufregende neue…

by Reachbird

April 11, 2019

Bootcamp für einen erfolgreichen Instagram Account

Über hunderttausende Follower, hoher Bekanntheitsgrad und Kampagnen mit namenhaften Marken – so lassen sich erfolgreiche Instagram…

reachbird magazine