pinterest logoReachbird wird offizieller Creator-API-Partner von Pinterest!

Die Top 10 kostenlosen Pinterest-Tools

December 09, 2019

Natürlich gibt es für jede der vielen Funktionen auf Pinterest ein Tool, dass diese Funktion schneller, besser und einfacher macht - doch nicht jeder braucht sie alle. Wichtig ist hier Tools zu finden, die für die eigene Strategie beim Pinterest-Marketing relevant und hilfreich sind. Die Tools sollen die eigene Strategie unterstützen und die Prozesse einfacher, professioneller und vor allem effizienter machen. Dabei möchte man nicht immer hunderte von Euro ausgeben ohne zu wissen, dass eben dieses Tool für einen selbst funktioniert. Deshalb haben wir euch in diesem Beitrag unsere Top 10 Pinterest-Tools zusammengestellt, die ihr kostenlos nutzen könnt und die euren Pinterest-Auftritt richtig voranbringen.

Inhalt

  1. IFTTT
  2. Canva
  3. Spark Post
  4. Easil
  5. Browser Extensions
  6. Yoast Seo
  7. Pinterested
  8. Pingroupie
  9. Google Analytics
  10. Pinterest-Tracking
  11. Overview

1. Pinterest-Tool IFTTT

IFTTT ist ein Tool, dass es ermöglicht zwei Kanäle miteinander zu verknüpfen und automatisierte Aktionen einzurichten. So können für Pinterest zum Beispiel die folgenden Verknüpfungen interessant sein:

  • Instagram-Posts können automatisch auf einer Pinnwand gepinnt werden. Hier kann auch eingestellt werden, dass dies nur bei der Verwendung eines bestimmten Hashtags geschieht.
  • YouTube-Videos können ebenfalls automatisch gepinnt werden.
  • Pins auf einer Pinnwand können automatisch per Mail an einen Mailverteiler gesendet werden.
  • WordPress Posts können ebenso automatisch gepinnt werden
  • Pins, können über ein Google Doc getrackt werden

Durch IFTTT können so bestimmte Prozesse wie zum Beispiel das Pinnen auf Pinterest automatisiert werden. So kann viel Zeit gespart und der eigene Aufwand wird deutlich reduziert. So wird außerdem die crossmediale Kommunikation optimiert und einheitlicher gestaltet.

2.Pinterest-Tool Canva

Canva ist ein Online-Grafik-Tool mit dem schnell und einfach hochauflösende Grafiken für einen Pinterest-Pin gebaut werden können. Besonders praktisch sind die Vorlagen, die den Workflow deutlich vereinfachen. Canva gibt es sowohl als Online-Tool, als auch als App. Die App ist für Pinterest-User, die hauptsächlich am Handy arbeiten super, da so die Grafiken direkt am Handy erstellt werden können. So wird Canva zu einer tollen, kostenlosen Alternative zu Photoshop und Co. Für diejenigen, denen die kostenlose Version nicht ausreicht, gibt es auch die „Professional“ Version für 9,95 $ pro Monat.

3. Pinterest-Tool Spark Post

Spark Post ist eine Computer Anwendung und eine App von Adobe. Diese Anwendung ähnelt in seiner Funktion Canva. Hier kann der User Social-Media-Grafiken mit eigenen Bildern oder aus Vorlagen erstellen. Dem User werden verschiedenste Schriften, Grafiken und Einstellungsoptionen zur verfügunge gestellt. Adobe bietet seinen Nutzern eine kostenlose Version an, in der natürlich nicht alle Funktionen integriert sind. Das Abo der Premium-Version für einen Einzelanwender kostet monatlich 11,89€.

4. Pinterest-Tool Easil

Easil ist der dritte Player im Pinterest-Game, wenn es um die Gestaltung von Grafiken geht. Mit 1000 verschiedenen Templates, grafischen Elementen und Designs, die auch in der kostenlosen Basic-Version verfügbar sind, macht es dieses Tool einfach eine schöne Grafik für den nächsten Pin zu erstellen. Wem die Basic-Version nicht reicht, kann für 7,50$ monatlich die Plus-Version oder für 59$ monatlich die Edge-Version buchen. Leider ist aktuell keine App von Easil verfügbar.

Jedes der drei Grafik-Tools: Canva, Spark Post und Easil hat seine Vor- und Nachteile. Mit welchem man am liebsten arbeitet ist reine Geschmackssache. Wer lieber am Handy designt, wird die Apps von Canva und Spark Post lieben. Wer lieber am Computer arbeitet und gerne Grafische-Elemente durchstöbert wird mit Easil besser klarkommen. Zudem spielen die unterschiedlichen Vorlagen, Schriften und Einstellungsoptionen auch eine große Rolle welches der drei Grafik-Tools einem am besten gefällt. Hier heißt es: Einfach ausprobieren, um den „perfect fit“ für die eigene Pinterest-Strategie zu finden.

5. Pinterest-Tool Browser Extensions

Der „Merken“-Button von Pinterest ist eine Erweiterung für Browser wie Chrome, Firefox und Microsoft Edge (Für Safari in der Version 11 oder später ist der Button aktuell nicht verfügbar). Dieser Button macht es dem User möglich sich Inhalte aus dem Internet zu merken und diese schneller zu pinnen. Zudem hat der Button eine integrierte Technologie, mit der visuelle Entdeckungen im Internet direkt mit dem auf Pinterest gepinnten Content verglichen werden können. So ist es dem User möglich ähnliche Ideen, Tipps oder Bilder bei Pinterest zu finden.

6. Pinterest-Tool Yoast SEO

Yoast SEO ist ein WordPress SEO Plugin. Dieses Plugin ist besonders für Blogger und Unternehmen interessant, die Rich Pins nutzen wollen. Denn Yoast liefert die Informationen für einen Rich Pin direkt von der Website und aktualisiert Preise und andere Informationen. So bleibt zum Beispiel ein Pin mit Preisangabe immer aktuell. Das posten mit Rich Pins ist vor allem für Unternehmen oder Blogger wichtig, die Produkte oder Dienstleistungen über eine Shop-Funktion auf ihrer Website verkaufen. So wird es dem Pinterest-User ermöglicht durch wenige Klicks von Pinterest zu einem kaufbaren Artikel zu gelangen. Yoast SEO stellt dem Nutzer auch eine Anleitung zur Verfügung, wie die Rich Pins für den eigenen Account und die eigene Website aktiviert werden können.

7. Pinterest-Tool Pinterested

Mit dem Tool Pinterested ist es möglich die perfekten Keywords für den nächsten Pinterest Pin zu finden. Dieses Tool durchleuchtet die Pinterest-Datenbank und zieht sich die verschiedensten Keyword-Vorschläge heraus. Unterschieden wird hier in englische und globale Keywords. Tipp: Für deutsche Keywords muss die Sprache auf Global gestellt werden. Diese Keywords sollten dann beim Schreiben der Caption, bei den Hashtags und auch beim Titel des Pinns berücksichtig werden, denn Keywords spielen bei Pinterest eine genauso wichtige Rolle wie zum Beispiel Hashtags bei Instagram.

8. Pinterest-Tool Pingroupie

Pingroupie ist ein Tool, mit dem herausgefunden werden kann, welche Gruppenboards besonders beliebt sind und welche die meisten Follower oder Pins haben. Da Gruppenboards ein wichtiger Baustein einer jeder Pinterest-Strategie sein sollten, da sie die Reichweite steigern, ist dieses Tool besonders hilfreich, um das richtige Gruppenboard zu finden. Anhand von Suchbegriffen wie zum Beispiel „DIY“ zeigt Pingroupie einem die besten bzw. relevantesten Gruppenboards. So können Influencer sich mit anderen relevanten Influencern vernetzen und Unternehmen können in Form einer Kooperation das Gruppenboard nutzen, um ihre Produkte und Dienstleistungen zu platzieren. Zudem zeigt das Tool einem die Top 10 Pins zu dem Thema mit den meisten Repins. Diese zeigen einem vor allem welche Pins besonders gut funktionieren oder relevant sind für die Zielgruppe.

9. Pinterest-Tool Google Analytics

Damit der Traffic, der von Pinterest auf die eigene Website kommt analysiert werden kann, wird ein Statistik-Tool wie Google Analytics benötigt. Hier wird detailliert angezeigt welcher Pin wie viele Zugriffe generiert hat und auch die jeweilige Verweildauer sowie die Absprungrate. Außerdem kann über Google Analytics herausgefunden werden, ob der Traffic von den eigenen Pins kommt oder von anderen Usern, welche die Website oder einen bestimmten Beitrag gepinnt haben. So können die „besten“ Pins identifiziert werden und andere Inhalte anhand dessen optimiert werden. Genauso können diese Informationen für neue Inhalte berücksichtigt werden. Optional können die besten Pins erneut mit neuer Grafik gepostet werden, um zu analysieren welche Art von Grafik den meisten Traffic bringt.

10. Pinterest-Tool Pinterest-Tracking

Mit dem Pinterest-Tracking könnt ihr herausfinden, welche Inhalte eurer Website oder eures Blogs auf Pinterest gepinnt wurden. Ihr nehmt einfach den Link: https://www.pinterest.de/source/reachbird.io/ und ersetzt reachbird.io durch eure eigene Domain. Auf der Seite seht ihr dann alle Pins, die einen Link von eurer Website hinterlegt haben. Dazu gehören natürlich die eigenen Pins, aber auch Pins, die andere User von eurer Website vorgenommen haben. So erhaltet ihr eine gute Übersicht welche Artikel/Pins wie oft und von wem gepinnt werden.

10. Overview

# Tool Themenbereich Plattform Bewertung
01 IFTTT Kanal-Verknüpfung Web, App (IOS & Android) 9/10
02 Canva] Grafik Web, App (IOS & Android) 8/10
03 Spark Post Grafik Web, App (IOS & Android) 8/10
04 Easil Grafik Web 7/10
05 Browser Extensions Pins erstellen Web (Chrome, Firefox & Microsoft Edge) 9/10
06 Yoast SEO Rich Pins Web 7/10
07 Pinterested Keywords Web 9/10
08 Pingroupie Gruppenboards Web 7/10
09 Google Analytics Statistik Web, App (IOS & Android) 10/10
10 Pinterest-Tracking Statistik Web 6/10

Neuigkeiten bestellen

Empfohlene Artikel

by Elena

January 31, 2019

6 Wege, um Instagram Influencer zu finden

Inhalt Ab wann ist man Influencer? Von Nano- bis Mega-Influencer Grundlage: Eine Marketing-Strategie entwickeln 6 Wege um Instagram…

by Julian

March 15, 2019

Preismodelle im Influencer Marketing

Influencer Preise: Welche Modelle gibt es? In Zeiten von Social Media und steigender Smartphone Nutzung erfreut sich eine besondere…

reachbird magazine